Brennstoffprodukte

Pellets

Gute Gründe sich für ALLSPAN Peletts zu entscheiden

Was sind die Vorteile von ALLSPAN Pellets ?

Allspan Brennstoff- Pellets erfüllen nicht nur die strengen Anforderungen der DINplus Norm“ in vielen Parametern sind die Werte deutlich besser als in der Norm gefordert.

DINplus

  • 100 % garantiert unbehandeltes, ausgewachsenes Weichholz
  • garantiert 0 % Rindenanteil
  • hell gefärbte, sehr reine Pellets
  • extrem geringe Ascherückstände
  • überdurchschnittlich hoher Heizwert
  • abgesackte Ware in umweltfreundlicher Papierverpackung

Holz ist ein krisensicherer nachwachsender Brennstoff. Beim Holzwachstum wird über die Photosynthese CO2 verbraucht. Die gleiche Menge CO2 wird bei der Verrottung des Holzes oder eben bei der Verbrennung des Holzes wieder frei. Im Gegensatz zu den fossilen Energieträgern ist Holz somit ein CO2 neutraler umweltfreundlicher Brennstoff.

Durch die Entwicklung der Holzpellets wurde ein Wärmespender geschaffen, der neben den oben genannten Vorteilen aufgrund des homogenen Schüttgutcharakters die Möglichkeit bot, die Automatisierung der Holzheizung weiter zu entwickeln und eine echte Alternative zu Öl- und Gasheizungen zu schaffen.

ALLSPAN hat bereits im Jahre 1994 mit der Herstellung von Heizpellets begonnen und gehörte damit zu den ersten Pellet-Herstellern in Deutschland.

ALLSPAN Holzpellets werden zu 100 % aus rindenfreiem Weichholz hergestellt. Dadurch entstehen Pellets sehr heller Färbung mit hohem Heizwert. Besonders auffallend ist die sehr deutliche Unterschreitung der laut DIN Norm zulässigen Toleranzwerte bezüglich Restfeuchte und Aschegehalte (s. Zertifikat). Aufgrund der sehr sauberen, emissionsarmen Verbrennung bei gleichzeitig überdurchschnittlichem Heizwert genießen ALLSPAN Pellets im deutschsprachigen Raum eine sehr hohe Anerkennung.

Wie erfolgt die Herstellung?
Die Pellets werden mit einem rein physikalischen Verfahren hergestellt. Zur Verarbeitung werden nur naturbelassene, unbehandelte, ausgewachsene, rindenfreie Weichhölzer eingesetzt ohne Zugabe chemischer Zusätze. Die Späne werden mechanisch aufbereitet und unter hohem Druck durch eine Lochmatrize gepresst. Im Zusammenspiel von hoher Temperatur, die beim Pressvorgang entsteht, und dem Restwassergehalt im Holz werden holzeigene Bindestoffe aktiviert (u.a. wird Lignin verflüssigt), die die Pellets formstabil und beständig machen, die zur Stabilität der Pelllets beitragen. Nach Kühlung der noch heißen Pellets und Siebung sind die Pellets fertig zur direkten Verladung oder Verpackung in big-bags (ca. 1 Tonne / big-bag) oder in umweltfreundliche 15 kg Papiersäcken.

Weitere Informationen
www.depv.de
www.carmen-ev.de

%d Bloggern gefällt das: